Stressabbau: “Gartenarbeit holt einen auf sanfte Art runter.”

Wie Wirtschaftsingenieur Fabian das erste urbane Gärtnern erlebt 

Fabian und Karl-HeinzAn einem tollen Sommerabend sitzen die beiden Stadtgärtner Fabian und Detlef bis in die Nacht hinein zusammen. Sie plaudern über dies und das.
Oft geht es im Gespräch um das gemeinsame lokale Engagement oder Urban Gardening allgemein.

Dabei erzählt Fabian von seiner unmittelbaren Erfahrung während der Pflanzaktion eine Woche zuvor, die gleichzeitig sein erster Gärtnereinsatz für das «Essbare Minden» war.

Weiterlesen

Andernach – ein LEBENSMITTEL-Punkt für die Bürger

Zitat

Zitat aus — die.startseite 

Ein schönes Wortspiel für urbane Gärtner/-innen (mit Blick auf die lokale Lebensmittelversorgung und den öffentlichen Raum), bei dem man zweimal hinsehen muss ..

 

Mit ihrem Konzept schaffen es die Stadtentwickler [von Andernach], aus dem Lebens-Mittelpunkt der Bürger auch einen Lebensmittel-Punkt zu machen.

 

.. gesehen im Blogbeitrag ‘Die essbare Stadt‘ vom Oktober 2012.

Gesprächsnotizen: Urban gardening auf Mindener Bracheflächen

Fabian und Detlef über die Idee eines gärtnerischen Stadtteilprojektes 

In einer Brache auf dem rechten WeseruferDie Diskussion über Brachengestaltung in Minden durch Gemeinschaftsgärtnern ist während der laufenden Arbeiten für den «Speiseraum» No. 2 abgeflacht.

Durch ein Gespräch zwischen den Initiativenmitgliedern Fabian und Detlef am Dienstagsabend gewinnt das Thema wieder an Fahrt.

Weiterlesen