Britische Forscher: 20% mehr Stadtgrün kompensiert globalen Temperaturanstieg

Wissenschaftler weisen auf neue Studie aus Manchester hin 

Gruppenfoto im GrünenWissenschaftler aus der ganzen Welt erarbeiten in Erfurt UN-Forschungsagenda für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Am grünen Zentrum der Fachhochschule Erfurt trafen sich auf Einladung des Erfurter Stadtökologen Prof. Dr. Norbert Müller vom 22. – 24. Juli 15 Wissenschaftler aus der ganzen Welt, um im Auftrag des UN-Sekretariats der Biodiversitätskonvention eine Forschungsagenda für eine nachhaltige Stadtentwicklung zu erarbeiten.

Weiterlesen

Wissen: “Urban Gardening ist sanfte Stadtentwicklung von unten.”

Artikel, Weblinks - Neues Stadt(er)leben, Ideen & soziale Innovationen 

Pfarrhaus: Blick in die Königstrasse“Engagiertes Gärtnern im öffentlichen Raum ist Stadtentwicklung durch ihre Bewohner/-innen.” meint Detlef Müller, der über Sachkenntnisse aus dem Mindener Innenstadtforum verfügt.

Städtisches Gärtnern bringt starke natürliche Impulse auf behutsame Weise in die Gross- und Kleinstädte. Deren Auswirkungen auf die Städte, Stadtteile und Quartiere sind heute noch nicht vollständig absehbar.
Erkennbar bisher: “Stadtgärtnern kann erheblich zur Entwicklung von Nachbarschaft und sozialem Miteinander beitragen. Der Nutz- und Lebenswert des öffentlichen Raums steigt.”

Weiterlesen

Wissen: Seelische Gesundheit durch Natur

Natürliches Wohnumfeld ist hilfreich bei Depressionen, Burnout 

Städte sind für die Psyche ein besonderer Gefährdungsbereich Hier entsteht eine Sammlung ausgewählter Artikel über die Wirkung von Erde, Pflanzen und Natur auf die seelische Gesundheit.

Die wesentlichen Erkenntnisse werden von der Initiative in der Diskussion um urban gardening-Teilprojekte für seelische Gesundheit berücksichtigt.
Die Kraft der Natur soll dabei als wesentliches Mittel zur Besserung von Depressionen und Burnout genutzt werden.

Weiterlesen