Beachtenswerte Fakten, Erfahrungen und Studien

Wissenswertes zum urbanem Gärtnern 

Erfahrungswerte bzw. (wissentschaftliche) Untersuchungen und Studien, die Beachtung verdienen und ggf. Diskussion oder Reaktion bedürfen.

 

BELASTUNGEN DURCH SCHWERMETALLE

Untersuchung von urban gardening-Erzeugnissen in Berlin
Studie der technischen Universität, Juli 2012

Technische Universität Berlin (idw) -
Wie gesund ist Gärtnern in der Stadt?

jetzt.de (Süddeutsche) -
Stadtgemüse mit Schwermetallen

Weitere Meldungen über die Studie:
Deutschlandfunk | Fokus | Artikelmagazin

Diskussion in der Schweiz: Der belastete Salat

ANMERKUNG: Nach Hinweis auf die Studie setzt sich die Initiative derzeit mit den Ergebnissen in Berlin und Erkenntnissen daraus auseinander.

 

NEUREGELUNG DER EU-SAATGUTVERORDNUNG

Laut Medienberichten soll das Weitergeben und Verschenken von Saatgut alter Sorten nach Neuregelung strafbar sein.
Die EU Kommission dementiert die Berichte zwar 1 1/2 Tage später. Sie kann aber das tiefe Misstrauen nicht ausräumen.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten -
EU will Anbau von Obst und Gemüse in Gärten regulieren

Weitere Meldungen dazu:
Vorarlberg onlinelokalkompass.de | NOVAYOORF.at | Süddeutsche

EU Kommission -
Klarstellung: Neue Regeln für Saatgutproduktion gelten nur für professionellen Handel

Aktionen – Petition | Offener Brief | CampactSave our Seeds

HINWEIS: Die Bürgerinitiative bereitet für den 4. Mai 2013 eine Protestaktion vor.

 

KONTROVERSE MEINUNGEN

Dem urban gardening schlägt viel Sympathie entgegen. Die Medienbeachtung ist gross.
Kritische Stimmen, auch solche die systematische Grenzen aufzeigen, sollten dabei nicht überhört werden. Sie können helfen, Irrwege zu vermeiden.

General-Anzeiger -
“Den Lebensmitteln einen Wert geben”

20 minuten, Schweiz -
Zürcher verschmähen Gratis-Gemüse

Tages Woche, Schweiz -
Altes Gemüse auf neuen Beeten

 

Letzte Aktualisierung: 17. Oktober 2014