image_pdfimage_print

Wissen: Mehr Stadtgrün für gesundes urbanes Leben

Studien, Erkenntnisse über Grün in Stadtteilen & Quartieren 

Funktionelle Gebäude aus Glas, Metall und Beton, Wohnblocks und Asphalt haben lange Zeit das Stadtbild beherrscht. Städtisches Grün und die Natur wurden viele Jahre vernachlässigt – oft auch in Wohngebieten.

Seit die seelische Gesundheit der Menschen in den Vordergrund gerückt ist, denken Wissenschaftler, Stadtplaner und Politiker wieder mehr über grünere Städte nach.
Natürliche Freiräume, Parks und Gemeinschaftsgärten sollen zum öffentlichem Inventar mit gesundem Wohlfühlwert werden.

Weiterlesen

Andernach – ein LEBENSMITTEL-Punkt für die Bürger

Zitat

Zitat aus — die.startseite 

Ein schönes Wortspiel für urbane Gärtner/-innen (mit Blick auf die lokale Lebensmittelversorgung und den öffentlichen Raum), bei dem man zweimal hinsehen muss ..

 

Mit ihrem Konzept schaffen es die Stadtentwickler [von Andernach], aus dem Lebens-Mittelpunkt der Bürger auch einen Lebensmittel-Punkt zu machen.

 

.. gesehen im Blogbeitrag ‘Die essbare Stadt‘ vom Oktober 2012.

«Essbares Minden» macht Züricher Stadtplanerin aufmerksam

Mindener Projekt beispielhaft für einen Vortrag über Stadtentwicklung 

Termineintrag beim Architektenforum ZürichNeben der urbanen Landwirtschaft und drei weiteren Themen arbeitet sich die Bürgerinitiative an Stadtentwicklung heran.
Diese anvisierte Ausrichtung ist nun im deutschsprachigen Ausland auf Beachtung gestossen.

Entwicklungsmotor urban gardening – Vortrag in Zürich

Anfang Juni 2013 geht bei den Engagierten eine Anfrage aus ein. Darin geht es um einen Vortrag über Stadtentwicklung durch urban gardening, der am 13. Juni vor dem Züricher Architektenforum gehalten wird.

Weiterlesen