image_pdfimage_print

Bilder: Die noch “ungrüne” Martinitreppe

Speiseraum No. 2 - Fotoaufnahmen vom 19. Mai 2013 

Martinitreppe von unten betrachtetDer zweite «essbare» Bereich in Minden wird die unter Fläche der Martinitreppe sein.
Hier sollen Pflanzkästen aufgestellt werden.

Von der Martinitreppe in der Innenstadt 9 Fotoaufnahmen in “jungfräulichem” Zustand ohne Kästen.
Mehr Fotoserien von «Speiseraum» No. 2

Weiterlesen

Studie in den Niederlanden: Stadtgrün spart Gesundheitskosten

Studie beziffert Mehrwert durch grünere Stadtteile 

Eine interessante Erkenntnis kommt aus unserem Nachbarland im Nordwesten. Dort hat man ermittelt, dass 10% mehr an städtischem Grün die Gesundheitskosten in den Niederlanden um 400 Mio. Euro senken können.

 

Stadtgrün versus Fettleibigkeit und Depressionen

Die Erkenntnis beruht auf zwei Fallstudien im Amsterdamer Stadtviertel Bos en Lommer. Untersucht wurden die positiven Auswirkungen von zusätzlichem Stadtgrün auf Adipositas (Fettleibigkeit) bei Jugendlichen sowie Depressionen. Die Idee dahinter war, das mehr Grün in der Nachbarschaft die Bewegung fördert.

Weiterlesen

Stadt Minden «unglaublich essbar» machen

Lokales Projekt «Essbare Stadt»: Urban Gardening im öffentlichen Raum 

Foto: Die Fussgängerzone Scharn im SommerOffene Gärten für die Weserstadt – zum Selbstbedienen ohne Gegenleistung

Das Vorhaben der lokalen Bürgerinitiative ist, das Modell der «Essbaren Stadt» in Minden zu verwirklichen.

Eine erste Pflanzaktion fand am Samstag, 4. Mai 2013 in der Oberen Altstadt statt. Der symbolische Auftakt war gleichzeitig offizieller Projektstart.
Danach wird die lebensnahe Gestaltungsidee zunächst in der zentralen Innenstadt und der Altstadt verwirklicht. Das nächste Teilprojekt (“Speiseraum”) ist am 15. Juni an der Martinitreppe nahe der Fussgängerzone entstanden.

Weiterlesen