image_pdfimage_print

Wissen: Mehr Stadtgrün für gesundes urbanes Leben

Studien, Erkenntnisse über Grün in Stadtteilen & Quartieren 

Funktionelle Gebäude aus Glas, Metall und Beton, Wohnblocks und Asphalt haben lange Zeit das Stadtbild beherrscht. Städtisches Grün und die Natur wurden viele Jahre vernachlässigt – oft auch in Wohngebieten.

Seit die seelische Gesundheit der Menschen in den Vordergrund gerückt ist, denken Wissenschaftler, Stadtplaner und Politiker wieder mehr über grünere Städte nach.
Natürliche Freiräume, Parks und Gemeinschaftsgärten sollen zum öffentlichem Inventar mit gesundem Wohlfühlwert werden.

Weiterlesen

Natur-Forschung: Schon Anblick und Aufenthalt fördern die psychische Gesundheit

Studien aus USA & GB weisen psyche-förderliche Wirkungen von Natur nach 

Schwarze BeerenMehr als eine Binsenweisheit ist das Wissen über die Natur als heilsamen Ort. Britische und US-Wissenschaftler bestätigen positive Wirkungen auf die Gesundheit der Psyche.
Im Magazin Natural News weist ein Student auf Ergebnisse von Studien hin. 

Aus eigener Intuition wissen viele Menschen, wie wichtig die Natur für Wohlbefinden und Gesundheit ist.
Ein Spazierganz im Wald, Schwimmen im See oder Wanderungen in Berglandschaften – der Einfluss der Natur hat eine wohltuende Wirkung. Geräusche, Gerüche und die Aussicht im Freien senken aufgestauten Stress, das Wohlbefinden steigt deutlich an.

Weiterlesen

Stressabbau: “Gartenarbeit holt einen auf sanfte Art runter.”

Wie Wirtschaftsingenieur Fabian das erste urbane Gärtnern erlebt 

Fabian und Karl-HeinzAn einem tollen Sommerabend sitzen die beiden Stadtgärtner Fabian und Detlef bis in die Nacht hinein zusammen. Sie plaudern über dies und das.
Oft geht es im Gespräch um das gemeinsame lokale Engagement oder Urban Gardening allgemein.

Dabei erzählt Fabian von seiner unmittelbaren Erfahrung während der Pflanzaktion eine Woche zuvor, die gleichzeitig sein erster Gärtnereinsatz für das «Essbare Minden» war.

Weiterlesen