image_pdfimage_print

Andernach mit Preis Mut zur Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Andernach erhält weitere Auszeichnung für ihre öffentlichen Gärten 

Eine Blüte in hübscher blauer FarbeDie Stadt Andernach ist für ihr Konzept „Essbare Stadt“ mit dem ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit in der Kategorie „Handeln“ ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.

ZEIT WISSEN und die Initiative „Mut zur Nachhaltigkeit“ belohnen damit den innovativen Umgang mit Grünflächen der Stadt Andernach seit 2010.

Weiterlesen

Andernacher Stadtgärten: Im schlimmsten Fall kostenneutral

Andernacher Stadtgärten sind ein echter Gewinn 

Beete in AndernachKommunale Investitionen verursachen Kosten – nicht so im rheinischen Andernach. Worst case bei deren «Essbarer Stadt» ist Kostenneutralität.

Ein vermuteter April-Scherz begeistert Deutschland. „Die essbare Stadt“ ist in aller Munde, wird auf der Andernach-Webseite behauptet. Aber es stimmt. Die meisten Fernsehsender waren schon dort und haben bewegte Bilder von den Obst- und Gemüsepflanzen gesendet.

“Was aber hat der neue kommunale Ruhm gekostet?” mag sich der kühle Finanzrechner fragen. Die Antwort “im schlimmsten Fall nichts” ist ebenfalls kein April-Scherz.

Weiterlesen

Die «Essbare Stadt» beflügelt in Andernach den Tourismus

Erfolgreiche Tourismus-Entwicklung durch «essbares» Konzept 

Eine Gemüseanhänger in der ersten  Essbaren Stadt DeutschlandsDas ‘Pflücken erlaubt’ gefällt nicht nur den Bewohner/-innen einer Stadt. Auch der touristischen Attraktivität kann es Flügel verleihen.
So ist die «Essbare Stadt» für Andernach längst zu einem Wirtschaftsfaktor geworden.

Im Jahr 2013 konnte die erfolgreiche Tourismus-Entwicklung der letzten Jahre fortgesetzt werden. Das berichtet die Andernacher Stadtmarketing. Die «Essbare Stadt» sei längst zu einem “Thema von hoher touristischer Relevanz” geworden sei”.

Weiterlesen