Schreiben an den Wittekindshof

INTERNE NOTIZEN - nicht öffentlich sichtbar 

Minden, den … März 2014

Hallo Frau/Herr ….,

Unsere Initiative «Essbare Stadt» Minden bereitet derzeit Pflanzprojekte auf dem Gelände des KSG-Bootshauses vor. Die Idee zu dem Urban Gardening-Vorhaben an der Weserpromenade war im Spätsommer letzten Jahres entstanden.

Da sich städtisches Gärtnern wie auch das KSG-Gelände gut für praktische Inklusion eignen, wurde von uns an Kooperationen mit lokalen Sozialverbänden gedacht.

Ein Vorgespräch dazu fand im Dezember mit Beatrice Warchot, der Leiterin ihres KIZ Café Klee statt, ein weiteres in diesen Tagen.
Kooperative Projekte leben von guter persönlicher Zusammenarbeit und gegenseitigem Verstehen. Unserer Initiative ist daher wichtig vor Ort mit Menschen zusammenzuarbeiten, die wir kennen und deren Arbeit wir schätzen.

… …

Andrea Sperr und Detlef Müller aus unserer Initiative «Essbare Stadt» Minden haben besonders die Zusammenarbeit mit der Sozialarbeitsstudentin Carina Weber bei Veranstaltungen & Events des Café Klee geschätzt.
Wir würden der jungen Studentin Carina Weber gerne die Möglichkeit bieten, sich schon in der Ausbildung beruflich weiterzuentwickeln.

Wir könnten uns das durchaus als Einstieg vorstellen, in unseren Pflanzprojekten später auch anderen Dualstudent/-innen des Wittekindhofes diese Gegelegenheit zu bieten.
Im letzten Jahr sind in der Innenstadt drei «Speiseräume»  (Pflanzorte) entstanden. Für das Jahr 2014 sind fünf weitere im Mindener Stadtgebiet geplant.

 

Zu einem persönlichen Gespräch mit Ihnen bezüglich unseres Anliegen sind wir gern bereit. Das kann gerne auch auf unserem Frühlingsempfang am 21. März geschehen.

Mit freundlichem Gruss

Bettina Fuhg
.. für die Bürgerinitiative
«Essbare Stadt» Minden

An der hinteren Gebäudeseite des Cafés wurde bekanntlich im August 2013 ein erstes gemeinsames Pflanzprojekt gestartet.

 

Notizen, zum evtl. Einfügen ins Schreiben:

Das Projekt wird voraussichtlich über das Jahr 2014 auch in 2015 andauern. Feste, bekannte Promitarbeiter
Inklusion auch an Café Klee vorbei, direkt mit anderen Einrichtungen oder dem Wittekindshof direkt.
Hinweis auf andere Mindener Sozialverbände

Hinweis auf andere duale Student/-innen
Inklusion ist auch denkbar bei der Kochaktion / anderen Eventaktivitäten

Bettina:

Bei Telefonat, falls Bea darauf zu sprechen kommt: Detlef in Carina verliebt …? – “Davon weiss ich nichts. .. Die verstehen sich gut. Das ist mir bekannt, mehr aber auch nicht.”

Argumente:

Erwiderung wg. Beatrice als Projektmitarbeiterin: Sie ist Leiterin des Café Klee, ist erfahrungsgemäß mit Aufgaben sehr belastet.
Wir haben Zweifel, dass sie den Zeitaufwand alleine leisten kann.

Wie sie vielleicht wissen, haben Andrea und Detlef sich sehr eingesetzt, das KIZ Café Klee in der Oberen Altstadt einzuführen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>