Wissen: Mehr Stadtgrün für gesundes urbanes Leben

Studien, Erkenntnisse über Grün in Stadtteilen & Quartieren 

Funktionelle Gebäude aus Glas, Metall und Beton, Wohnblocks und Asphalt haben lange Zeit das Stadtbild beherrscht. Städtisches Grün und die Natur wurden viele Jahre vernachlässigt – oft auch in Wohngebieten.

Seit die seelische Gesundheit der Menschen in den Vordergrund gerückt ist, denken Wissenschaftler, Stadtplaner und Politiker wieder mehr über grünere Städte nach.
Natürliche Freiräume, Parks und Gemeinschaftsgärten sollen zum öffentlichem Inventar mit gesundem Wohlfühlwert werden.

 

Städtisches grün

Speiseräume am 16. April 2014 -
Urban Gardening für nachhaltige, gesunde Stadtentwicklung – ein Planungsleitfaden

Bundesverband BGL am 15. April 2014 -
Stadtgrün verhindert hohe Feinstaubwerte in den Städten

European Landscape Contractors Association am 15. April 2014 -
EU stellt Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereit

Erdhaftig am 27. März 2014 -
Urbanes Grün ökonomisch wertvoll: Ökosystemleistungen

B90/Grüne, Ratsfraktion Osnabrück am 5. Februar 2014 -
Essbare Stadt / StadtGrün weiter entwickeln – Nutzungsoptionen erweitern – Urban Gardening unterstützen

Taspo am 27. Januar 2014 -
Neue Studie: Grün macht langfristig glücklicher

Gestalten und Verkaufen am 26. Januar 2014 -
Horizont 2020: EU unterstützt Stadtgrün-Forschung

Tierwelt (Schweiz) am 24. Januar 2014 -
Grün macht müde Hirne munter

Neue Bürgerzeitung am 31. Dezember 2013 -
BGL: Stadtgrün hilft gegen Stress und Angst

European Landscape Contractors Association am 4. Dezember 2013 -
EU-Forschungsprogamm Horizont 2020 verabschiedet

Deutsches Institut für Urbanistik (difu) im September 2013 -
“Grün macht gesund” – Freiraumplanung und Gesundheit

Spiegel am 8. August 2013 -
Gesund im Problempark: Die Fitness-Gärtner

Deutschlandfunk am 17. Juni 2013 -
Gesund durch Bach und Baum

lifeline am 25. April 2013 -
Glücksfaktor Grünfläche

Spiegel online am 22. April 2013 -
Psychische Gesundheit: So glücklich machen Parks

Frankfurter Allgemeine am 22. April 2013 -
Grün erobert die Stadt

Essbare Stadt Minden am 23. März 2013 -
Studie in den Niederlanden: Stadtgrün spart Gesundheitskosten

heise online am 21. August 2012 -
Studie: Stadtgrün kann Luftverschmutzung mindern

Die grüne Stadt im September 2008 - „Grün und Gesundheit“

 

Stadtnatur und Urban Gardening

Grüne Osnabrück am 5. Februar 2014 - Essbare Stadt / StadtGrün weiter entwickeln

stadtundnatur - stadtundnatur.wordpress.com

 

Aktivitäten

Bundesweiter Umwelt- und Verkehrskongress (BUVKO) - http://www.buvko.de

Landesinitiative NRW, Heimat im Quartier - gesundes Leben

Stadtlandschaft und Gesundheit, Juniorforschungsgruppe - www.stadtlandschaft-und-gesundheit.de

Naturparks und Gesundheit (2007) – www.naturparks-und-gesundheit.de

 

Dokumente

Stiftung DIE GRÜNE STADT, 2014 -
Weichenstellungen für eine grüne StadtentwicklungCharta „Zukunft Stadt und Grün“

Ministerium (NRW) für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr 2013 -
Urbanes Grün in der integrierten Stadtentwicklung

Julius Kühn-Institut, Fachsymposium „Stadtgrün“ 2013 / 2014 -
Juli | Dezember | Februar

Bundesweiter Umwelt- und Verkehrskongress 2013 - Berliner Appell | Folien

Stiftung DIE GRÜNE STADT, 2011 / 2012 -
Green City Europe | Broschüre

Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW, 2008 -
Die Bedeutung von Stadtgrün für die Gesundheit

Stadt Bielefeld, 2004 - Grün für Körper und Seele

 

Bundesamt, Institute

Bundesamt für Naturschutz – Stadtgrün

 

Stiftungen, Organisationen

Stiftung DIE GRÜNE STADT – www.die-gruene-stadt.de

 

Wissenschaft

Universität Bielefeld, Gesundheitswissenschaften -
Juniorforschungsgruppe: StadtLandschaft & Gesundheit

 

Diese Übersicht wird fortlaufend mit neuen Einträgen ergänzt.
Hinweise auf Links zum Thema sind willkommen.

Alle Arbeitsthemen -
GesundheitStadtentwicklungUrbanes Gärtnern | Ökonomie

Letzte Aktualisierung: 21. Mai 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>